Erfolg der Woche – Managerin des Jahres 2009

Und der Oscar – nein, die Oekonomia 2009 – geht an: Angelika Gifford, Managerin bei Microsoft (genauer: Senior Director Public Sektor, übersetzt etwa Leitende Direktorin für den Bereich Öffentlicher Sektor). Der Preis wird ihr und ihren Vorgängerinnen verliehen, um in der bisher von Männern dominierten Wirtschaft Führungsfrauen als „weibliche Leitbilder“ zu exponieren.

Stifter des Preises ist das Unternehmen Mestemacher („die Lifestyle Bakery), das ihn/sie seit 2002 jährlich vergibt, und dieses Jahr ist das Mitglied aus der Microsoft-Führungsrige diejenige, welche.

Dafür erst mal einen herzlichen Glückwunsch – an Angelika Gifford, aber auch an die drei Kolleginnen im Führungsteam. Denn damit ist die Softwareschmiede auch ein Beleg für unzählige Studien, die herausgefunden haben,  Unternehmen mit gemischten Teams aus Frauen und Männern seien die erfolgreichsten – vor allem langfristig.

Die Preisträgerin 2009 schafft es, Karriere und Familie unter einen Hut zu bekommen – natürlich kann sie dabei nicht alle Potentiale nutzen, beispielsweise verzichtet sie auf eine internationale Karriere und macht abends püktlich Feierabend um bei den Kindern zu sein. Hilfreich ist, dass sie passende Betreuungsmöglichkeiten wie eine Ganztagsschule nutzen kann wie auch den Rückhalt im Unternehmens. So geht’s – Erfolg ist auch in dieser Hinsicht Teamarbeit – mit einem Team aus Mutter, Familie, Infrastruktur und Unternehmen.

So wird Erfolg gemacht.

In diesem Sinne,

Euer Erfolgsblogger

Advertisements

~ von ikolumen2009 - November 19, 2009.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: